06.08.
Der Ernst des Lebens hat mich wieder. ich bin aus dem Urlaub zurück. Mein Skipperfreund hat Eclipse sicher an ihr Ziel gebracht. In die Marina, genauer gesagt in die Marina des Golf and Countryclubs von Kinabalu. Kinabalu ist die größte Stadt der Provinz Sabah auf Borneo. Was für ein Unterschied zum Arsch der Welt von Indonesien. Eine Marina wie aus dem Bilderbuch. Mit Resort, Restaurants, Poollandschaften. Ich habe sofort einmal beschlossen hier nicht so schnell wieder aufzubrechen.

07.08.
Ich verabschiede Ernst. Danke mein Lieber du hast Deine schwierige Aufgabe ganz ausgezeichnet gemeistert. Ich spreche dir meinen tiefsten Respekt aus.
Ich miete mir ein Moped und erkunde einmal die Stadt. ich finde Märkte mit Allem was das Herz begehrt. Supermärkte, die mehr als 20 Artikel führen. Shopping Malls so groß. Die SCS wirkt dagegen wie ein Kreislerladen. Chinesische, Indische, Koreanische, Malayische Restaurants. Kaffeehäuser und Bars an der Waterfront und Menschen die mehr als Hallo Mister sprechen können. Ich möchte Indonesien auf gar keinen Fall schlecht reden, aber nach so langer Zeit in der Einöde, kommt mir das hier, wie das Paradies vor. Es wird gebaut, als würde es morgen keinen Beton mehr geben. Über Architektur kann man bekanntlich streiten, aber imposant ist es allemal.




Juli
November